Kooperationen und Folgeprojekte

Das Projekt SCOBES-AR bietet durch seine innovative Kombination aus IKT-gestütztem Screening für funktionale Einschränkungen kognitiver wie auch körperlicher Natur sowie durch seinen interdisziplinären Charakter ein breites Feld an zukünftigen Verwertungsmöglichkeiten.

Ein Workshop mit Stakeholdern der Gesundheitswirtschaft, Partnern der Industrie und weiteren KMU’s sind geplant, um Möglichkeiten der nachhaltigen Nutzung des Screening-Tools zu identifizieren und zu diskutieren. Die Weiterentwicklung von bestehenden Standard-Interventionskonzepten hin zu ergebnisbezogenen personalisierbaren Interventionen können durch die Projektergebnisse ermöglicht und die Weiterentwicklung von AR Techniken in anderen Gesundheitsbereichen (z.B. Rehabilitation) im Rahmen von Nachfolgeprojekten verfolgt werden.

Erwünschte Kooperationen von SCOBES-AR sind beispielsweise die sich in Österreich stark entwickelnde Primärversorgung sowie Organisationen, in denen Electronic Health Record-Systeme bereits im Regelbetrieb verankert sind. Auch auf universitärer Ebene bietet das Projekt sehr gute Entwicklungs- und Aufbauchancen. Auf politischer Ebene und für Interessensvertretungen hat das Projekt SCOBES-AR ebenfalls gesellschaftliche Relevanz.


Wenn Sie Interesse an einer Kooperation haben oder weiterführende Information benötigen, melden Sie sich bitte unter 0664 / 80453-6777 oder per E-Mail bei uns.